Wiebke Knoppik Taxi Grömitz-Car - Logo

Krankenfahrten Genehmigung der Krankenfahrt durch die Krankenkasse

Damit eine Kostenübernahme der Krankenkassen erfolgen kann, muss die vom Arzt ausgestellte Verordnung vor Fahrtantritt von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden. Hierbei sind einige Dinge zu berücksichtigen.

So gibt es zum einen Beförderungsfälle die vorab keiner Genehmigung bedürfen:

  • Voll- oder teilstationäre Behandlungen (Einlieferung und Entlassung bei Krankenhausaufenthalten)
  • Ambulante Operationen
  • Arbeitsunfälle

Dagegen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen Fahrten zu einer ambulanten Behandlung nur noch in Ausnahmefällen und nach vorheriger Genehmigung:

  • Inhaber eines Schwerbehindertenausweisen mit den Buchstaben aG (außergewöhnlich gehbehindert),H (besonders hilfsbedürftig) oder B (blind)
  • Personen mit der Pflegestufe 2 oder 3
  • Krebs-Patienten, die zur Strahlentherapie oder zur Chemotherapie fahren müssen
  • Dialyse-Patienten

Setzen Sie sich nach Erhalt der Verordnung mit uns in Verbindung, wir beraten und unterstützen Sie gerne.